Hausordnung der Staatlichen Grundschule „Caspar Aquila“ Saalfeld

Unsere Hausordnung soll die Grundlage für ein ungestörtes erfolgreiches Lernen und ein friedliches Zusammenleben sein. Jeder soll sich in unserer Schule wohl fühlen.
Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft tragen gemeinsam Verantwortung für das Gelingen unseres Schullebens.
Mitglieder der Schulgemeinschaft sind:

- Schüler
- Lehrkräfte (Lehrer und Erzieher)
- Schulpersonal
- Erziehungsberechtigte

1. Grundsätzliche Regeln

  • Im Schulhaus bzw. auf dem Schulgelände begrüßen wir uns freundlich, sind höflich und hilfsbereit.
  • Mit Schuleigentum und persönlichem Eigentum gehen wir sorgsam um.
  • Da die Schule keine Haftung übernehmen kann, bleiben Wertsachen grundsätzlich zu Hause.
  • Alle Schüler befolgen die Anweisungen der Lehrer, Erzieher und anderer Personen, die durch die Schulleitung beauftragt wurden.
  • Streitigkeiten lösen wir friedlich.
  • Den Aufenthalt von schulfremden und sich auffällig benehmenden Personen melden wir der Schulleitung.
  • Im Schulgebäude, vor allem auf den Treppen, gehen wir langsam.
  • Bei Notfällen (Alarm) benutzen wir den Fluchtweg laut Plan und befolgen die Anweisungen der Lehrkräfte und des Schulpersonals.
  • Wir melden unverzüglich Unfälle, Schäden im Schulhaus und Verstöße gegen die Hausordnung einem Lehrer, Erzieher oder dem Hausmeister.
  • Das Öffnen und Schließen der Fenster im gesamten Schulhaus und das Bedienen des Sonnenschutzes in den Räumen wird nur von den Lehrkräften vorgenommen.
  • Die Toiletten hinterlassen wir sauber und ordentlich.
  • Alle Schüler bleiben während der Unterrichts-, Pausen- und Hortzeit im Schulhaus bzw. auf dem Schulgelände.

2. Regeln für die Unterrichtszeit

  • Der Zutritt zur Schule während der Unterrichtszeit ist aus Sicherheitsgründen nur den Schülern, Lehrern, Erziehern und anderem Schulpersonal gestattet. Ausnahmen bilden Notfälle, besondere Veranstaltungen und vereinbarte Termine.
  • Der Unterricht beginnt 8.00 Uhr. Alle Schüler erscheinen pünktlich, frühestens jedoch mit Beginn der Aufsichtspflicht der Lehrer um 7.40 Uhr.
  • Die Schüler halten ihre Unterrichtsmaterialien vollständig und ordentlich bereit. Sie gehen mit allen Arbeitsmitteln sorgsam um.
  • Die Schüler lernen fleißig und leise.
  • Während der Unterrichtszeit bleiben die Schüler im Schulgebäude.

3. Schüler - Regeln für die Pausenzeit

  • In den kleinen Pausen verhalten wir uns ruhig und bereiten uns auf die nächste Stunde vor.
  • Zur Hofpause gehen wir unverzüglich auf den Schulhof.
  • Bei Problemen jeglicher Art benachrichtigen wir sofort den Lehrer oder Erzieher.
  • Wir befolgen die Anweisungen der Lehrer- und Schüleraufsicht und bleiben auf dem Schulgelände.
  • Beim Spielen nehmen wir Rücksicht auf andere Kinder.
  • Wir werfen nicht mit Gegenständen (Steine, Stöcke, …) und im Winter nicht mit Schneebällen.
  • Das Frühstück nehmen wir im Klassenraum am Platz ein.
  • Zum Mittagessen stellen wir uns ruhig an, reden nur leise und achten auf gute Tischmanieren.

4. Regeln für die Zeit vor und nach dem Unterricht

  • Verspätungen und Versäumnisse sind durch die Erziehungsberechtigten vor 8.00 Uhr der Schule mitzuteilen.
  • Trotz Parkproblemen halten elterliche Fahrzeuge die Schuleinfahrt (Feuerwehrzufahrt) frei.
  • Am Morgen verabschieden sich die Eltern vor der Klassenraumtür. Sie begleiten ihre Kinder nicht in den Raum (Erziehung zur Selbständigkeit). Ausnahmen bilden die Schulanfängereltern in den ersten vier Wochen.
  • Zum Abholen betreten die Eltern oder andere berechtigte Personen das Schulgebäude frühestens 10 Minuten vor Unterrichts- bzw. Hortende.
  • Im Speiseraum halten sich nur Schüler, Lehrer, Erzieher und anderes Schulpersonal auf. Eltern warten zum Abholen vor der Tür.

Diese Hausordnung wird am 09.11.2010 durch die Schulleitung im Benehmen mit der Schulkonferenz erlassen.
Außer den in der Hausordnung festgelegten Punkten gelten die Rechtsvorschriften des Thüringer Schulgesetzes und der Thüringer Schulordnung.

Martina Oder
Schulleiterin

Hausordnung als PDF zum Download